Das Kammerorchester Ulmer Studenten (KUS) ist eine freie Initiative von musik­begeisterten (inzwischen teilweise ehema­ligen) Studentinnen und Studenten an der Musischen Werkstatt der Universität Ulm. Seine Mitglieder bringen in die Arbeit des Ensembles langjährige Orchestererfahrung und hohes instrumentales Können ein. In unseren Arbeitsphasen versuchen wir vielseitige Programme mit Musik jenseits ausgetretener Repertoirepfade zu erarbeiten und aufzuführen. Dabei sollen besonders noch junge, unbekanntere Solisten oder Komponisten die Möglichkeit erhalten, ihr Können vor Publikum unter Beweis zu stellen.

Wir erarbeiten unser Konzertprogramm an zwei Wochenenden im Semester. So erhalten einerseits Studenten und Angehörige der Universität, deren Terminplan eine regelmäßige Probe pro Woche nicht zuläßt, und andererseits ehemaligen Studenten der Universität Ulm, die außerhalb Ulm’s im Berufsleben stehen, die Möglichkeit mitzuspielen. Auf diese Weise kommt – nicht zuletzt über das gemeinsame Musizieren – ein informativer, fachübergreifender Dialog zustande.

Seit seiner Gründung im Wintersemester 87/88 trat das KUS nicht nur regelmäßig in Ulm auf sondern machte sich auch durch zahlreiche Konzertaktivitäten im süddeu­tschen Raum einen Namen. So war das Orchester u.a. schon in Tübingen, Ravensburg, Singen, Mannheim, Augsburg, Heidenheim und Giengen zu hören. Seine ersten Auftritte im Ausland hatte das Orchester mit Konzerten in Turin und Zürich. Ein Preis beim Landeswettbewerb für nichtprofessionelle Sinfo­nie- und Kammerorchester unterstreicht die Qualität des Orchesters.